Klappentext:

 

Die NATURGEWALTEN in OSTFRIESLAND kann sie nicht besiegen. Doch wenn Hauptkommissarin ANN KATHRIN KLAASEN vor Wut schäumt, ist höchste Vorsicht geboten. „Ostfriesenwut“ – der neunte Band der „Ostfriesen-Serie“.

“Du glaubst, dass du mich jagst, dachte er. Aber das ist ein Irrtum, meine Liebe. Ich bin der Jäger, und du bist das Wild. Du hast mir einmal zuviel ins Handwerk gepfuscht. Ich bin dir noch etwas schuldig für die zerschossene Kniescheibe. Diesmal wirst du es nicht überleben. Wenn das hier vorbei ist, werde ich in der Karibik am Strand kühle Drinks schlürfen, während du, liebe Ann Kathrin, längst in ostfriesischer Erde begraben sein wirst.”

In Leer wird eine junge Frau tot aus dem Hafenbecken gefischt. Erste Spuren führen Ann Kathrin Klaasen zum Freund der Toten. Doch merkwürdig: In der Wohnung des Mannes gibt es keinen einzigen Hinweis auf dessen Identität. Könnte es sein, dass hier einer im Verborgenen lebt und agiert? Als Ann Kathrin ihre Recherchen aufnimmt, ahnt sie nicht, in welches Wespennest sie sticht. Die Aufklärung könnte sie nicht nur ihre Existenz, sondern auch ihr Leben kosten. Denn das Schicksal einer ganzen Region hängt nur noch an einem seidenen Faden.

Kommentar:

Band 9 um Ann Kathrin Klaasen und die Ostfriesen- Reihe.

Ann Kathrin Klaasen war schon immer ein bisschen zu sehr auf den Mörder ihres Vaters fixiert. Und ist damit schon oft angeeckt. Doch dieses Mal… Diese Story hat alles: Mafia, Geheimdienst, korrupte Polizisten, Verschwörungen und Komplotte wohin man sieht. Dazu ein bisschen Korruption von Bankern, Ärzten, Psychiatern. Liebe und Leidenschaft. Man muss echt aufpassen, den Handlungsstrang nicht zu verlieren. Und vor allem den Überlick über die Figuren zu behalten. Manchmal ist es so verstrickt, dass man gar nicht mehr weiss, wer jetzt zu wem und vor allem auf welcher Seite steht. Allerdings ist es auch so spannend, dass man das Buch eigentlich gar nicht aus der Hand legen kann. Rupert erweist sich hier immer noch als Arschloch, aber dieses Mal eines von den Guten. Denn er steht hinter Ann Kathrin. Ohne Zaudern und Zögern und ohne Hintergedanken. Es ist vielleicht ein bisschen viel von allem und mir ist im Moment noch nicht klar, wie Ann Kathrin da seelisch gesund rauskommen soll. Dennoch an Spannung kaum zu überbieten. In knapp anderthalb Tagen verschlungen. Das sagt denke ich alles. Nicht der tiefgründigste Band, aber einer mit Suchtfaktor.

Gibt von mir 4 von 5 Herzchen

♥♥♥♥