+++ BIS ZUM 19.07.19 NOCH 10% RABATT AUF STICKERKID.DE MIT FAMILY4LIFE10 +++

Die liebe Annika vom Stickerkid– Team aus der Schweiz hatte uns angefragt, ob wir denn nicht Lust haben stickerkid zu testen. Natürlich haben wir und schon das erste Fazit lautet: Warum wusste ich nicht früher das es Stickerkid gibt???


Über StickerKid (Quelle: www.stickerkid.de)

“Markiert alles was euch lieb ist – das ist die Devise von Dörthe und Chris, dem schweiz-deutschen Ehepaar, das sich mit ihrem tollen Team um eure Lieblingsaufkleber kümmert. Die beiden sind Anfang 30 und seit kurzem Eltern, da ist es wohl ganz natürlich, dass ihr Freundeskreis aus immer mehr Familien besteht. Schnell hat das junge Pärchen gesehen, dass Kinder wahre Weltmeister im Verlieren und Vergessen sind und wollte etwas gegen verlorene Lieblingstofftiere und vertauschte Fußballschuhe unternehmen. Absolut verständlich also, dass sich die beiden in die Idee und Produkte von StickerKid verliebt haben. Einzigartige Aufkleber in höchster Qualität und einfach super praktisch für Eltern und Kinder – ein Konzept zu dem man nur schwer Nein sagen kann.”


+++ BIS ZUM 19.07.19 NOCH 10% RABATT AUF STICKERKID.DE MIT FAMILY4LIFE10 +++


Stimmt. Denn wenn ich alleine daran danke, wie viele paar Gummistiefel ich in der Kindergartenzeit meiner Kinder gekauft habe… Inzwischen sind unsere Kinder alle Schulkinder und es sind weniger die grossen Sachen die verschwinden. Das schwarze Loch saugt jetzt eher Füller, Bleistifte, Zirkel und Lineale an. Wobei (in der Grundschule) auch Hausschuhe und komplette Sporttaschen ganz beliebt sind. Ich habe mir bisher mit einem simplen Folienstift geholfen. Das ist natürlich nicht immer schön und auf gewissen Dingen, wie der teuren Trinkflasche malt man einfach nicht rum. Zudem ist bei allem was Lebensmittel enthält, die Spülmaschineneignung natürlich auch ein Thema.

 

Wir haben getestet:

  • Namenssticker für die Schuhe
  • Sticker “Ich gehöre”
  • schmale Namenssticker

Zunächst muss man sagen, die Auswahl an Variationen ist riesig. Nicht nur Namenstechnisch können die Sticker personalisiert werden, sondern auch was Hintergrund- und Schriftfarbe angeht, ist man frei in seinen Wünschen. Der Knaller aber… bei grösseren Stickern kann man ein Bildchen dazu packen. Eine Grafik, die man sich aus Vielen aussuchen kann… und ja für alle Mädelsmamas: Es gibt Einhörner!

Natürlich gibts nicht nur die Sticker, die wir getestet haben. Sondern noch viel viel mehr- Kleidungssticker zum Einbügeln, Wand- oder Türaufkleber, Reflektoren (sehr interessant für Buskinder, wie unsere, werden wir also noch testen), Allergiearmbänder, etc. Einfach umschauen: www.stickerkid.de


Zu unserem Test:

  1. die Schuhsticker:

Für unser Kind 4 war das Einhorn natürlich ein Mussthave. Neben der Grafik und dem Namen ist auf dem Sticker sogar noch Platz für den Namen der Schule. Man könnte hier aber auch zb. die Telefonnummer hinterlassen. Die Sticker wirken sehr hochwertig im Druck. Es gibt keinerlei Chemiegeruch. Was direkt auf Anhieb auffällt, die Sticker kleben auf allem. Wir haben als Hausschuhe Crogs gewählt.

Die Sticker kleben! Dasselbe auf dem Stoff der (Hallen)- Turnschuhe. Die Sticker kleben. Und zwar auf den Schuhen. Nicht an den Socken und auch nicht an nackten Füssen. Einfach perfekt.

2. die “Ich gehöre”- Sticker:

 

Diese Sticker haben wir für grössere Sachen verwendet. Brotdosen, die Trinkflasche, das Federkästchen, die Hülle des Busausweisses, innen im Portemonnaie, die Kunstkiste, etc.

Auch hier kleben die Sticker auf allen Materialien gleich gut. Lassen sich sogar ablösen und neu justieren. Einfach wieder gut andrücken.

Was Brotdosen und die Flasche angeht, so überstehen die Sticker sogar die Reinigung in der Geschirrspülmaschine. Absolut wichtig!

3. die schmalen Namenssticker:

Die sind genial. Gute Füller sind ja nicht gerade günstig. Wenn die wegkommen, ist das sehr ärgerlich. Passiert ab sofort nicht mehr. Einfach einen der schmalen Namenssticker drauf, fertig. Hält auch hier an jedem Stift, egal ob Plastik oder Holz oder sogar am Metall des Zirkels. An unserer Schere habe ich den Sticker einfach geteilt, wir mussten dem Kind ja unbedingt einen so langen Namen geben. Aber auch das passt und hält. Perfekt.



+++ BIS ZUM 19.07.19 NOCH 10% RABATT AUF STICKERKID.DE MIT FAMILY4LIFE10 +++


Fazit:
Eine richtig coole und praktische Sache. Und ich bereue tatsächlich Stickerkid noch nicht während unserer Kindergartenzeit gekannt zu haben. In unserem Fall gehts inzwischen um Schulsachen und die sind nicht gerade preiswert. Vor allem wenn man, wie wir, mehrere Kinder ausrüsten muss und auch noch halbwegs auf Qualität achtet. Grundsätzlich: Ein Verlust ist immer ärgerlich. Kostet schliesslich alles Geld. Und das nicht nur bei Schulsachen. Auch im Kindergarten oder einfach überall da, wo Kinder sind.

Wobei es nicht mal nur Kinder braucht… Selbst im Büro könnten diese Sticker vor den berüchtigten Kuli- und Locherdieben schützen. 🙂

Wir findens einfach eine richtig geniale Idee. Die Kleber halten. Und das quasi überall. Ganz verliebt bin ich in die schmalen Namenssticker. Nie mehr verlorene Einzelteile. Und das sind in einem Schulranzen ja doch ganz schön viele. Wir werden uns fürs neue Schuljahr auf jeden Fall damit ausrüsten (auch mit einem Reflektor- der Bericht folgt dann entsprechend). Eine simple Idee, sehr gut umgesetzt, erleichtert allen Eltern den Alltag.

Tausend Dank an Dörthe und Chris für die Idee und natürlich an Annika, für die Gelegenheit dieses Testes. Danke.

Also schnell: STICKERKID.DE aufrufen und mit dem Rabattcode FAMILY4LIFE10 10% auf die genialen Sticker sparen. Lohnt sich. Wir sind überzeugt.

Also… fröhliches Kleben

Eure Sanny♥