Kekspralinen

Ganz schnell- und ohne backen-  – gemacht sind diese Kekspralinen.

Zutaten:

  • 1 Packung Butterkekse
  • 100 g Mandeln (gehobelt) – ich habe hier zerkleinerte Nüsse verwendet (einfach um Reste aufzubrauchen)
  • 300 g gezuckerte Kondensmilch
  • 200 g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

1. Kekse zerbröseln

(Ich packe die Kekse einfach in einen Gefrierbeutel und zerkleiner sie mit dem Nudelholz, bei den Nüssen bin ich genauso verfahren)

2. Schokolade schmelzen

3. Kekse, Schokolade, Mandeln und die Kondensmilch in eine Rührschüssel geben und gründlich vermengen.

(je nachdem wie glatt oder fein der Teig werden soll, müsst Ihr natürlich die Zutaten – Kekse und Nüsse- zerkleinern)

4. Anschließend in die Backform füllen und für 2 h in den Kühlschrank.

Wer mag, kann die Kekspralinen mit Schokolade überziehen.

Kommentar:

Geht super schnell und super einfach. Man kann die Kekse grober lassen oder ganz fein hacken, umso feiner der Keks, desto feiner der Teig und damit nachher die Pralinen.

Ich nutze zum Abkühlen die Silikonformen. Natürlich kann man z. B. auch Kugeln formen und in so kleine Papierpralinenförmchen packen. Jeder wie er mag. Das Formen der einzelnen Kugeln braucht sicher mehr Zeit und dank des Papieres bleibt dann auch mehr Müll über. Ich streiche die Masse einfach in die Silikonformen und wasche die nach dem Auskühlen ab. Fertig. So einzelne Pralinchen im Papiernest schauen natürlich aber eleganter aus.

Da in den Kekspralinen schon jede Menge Schokolade und natürlich die gesüßte Kondensmilch steckt, verzichte ich auf einen zusätzlichen Schokoladenüberzug.

Folge uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*