Guten Abend Ihr Süssen.

Es ist wieder soweit. Die Erkältungszeit ist da. Das Kratzen im Hals. Dieses Jahr ein bisschen verschärfter als sonst.

Es gab einige Nachfragen zu unserem Ingwer Shot. Ihr könnt den natürlich auch fertig kaufen, aber das ist eigentlich gar nicht nötig. Denn die Mischung lässt sich ganz schnell selber herstellen. Das “Originalrezept” hatte ich letztes Jahr schon veröffentlicht. Das findet Ihr nochmal HIER.

In diesem Jahr habe ich es ein bisschen abgeändert. Ein bisschen weniger intensiv. Ein bisschen bekömmlicher und auch nicht so grantig. Vor allem wenn es, wie bei mir, die Kids mit trinken.

Was Ihr braucht und wie es geht, schreib ich Euch gleich auf. Zubereitungszeit sind vllt. 10 Minuten, so genau hab ich jetzt nicht auf die Uhr geschaut, zumal mich die liebe Michi unterbrochen hat, indem sie mir spontan ein paar Bücher vorbei brachte. (Danke dafür ♥)

Ihr braucht:

  • eine Ingwerknolle (Bio- weil die Schale dran bleibt), ca. 100g
  • 4 Mandarinen oder Clementinen oder 1-2 Orangen (Blutorange geht auch)
  • 2 Zitronen
  • Bio Kurkuma (1EL)
  • Pfeffer (eine Prise)
  • 200ml Wasser

Was die Früchte angeht… ob Mandarinen, Clementinen, Orangen, Blutorangen oder Äpfel… das ist Euch überlassen. Was Ihr mögt. Ich habe genommen, was gerade da war.Bei den Früchten geht es einfach nur darum, den Geschmack des Ingwers ein bisschen aufzufangen.

Werkzeuge:

  • Schneidbrett und Messer
  • einen Stabmixer
  • ein schmales hohes Gefäss (ich nutze einfach einen Messbecher)
  • eine Zitronenpresse
  • eine Flasche oder ein Glas um das Gemisch nacher zu lagern

So gehts:

  • Zuerst den Ingwer grob Putzen. Anschliessend in kleine Stücke schneiden, in ein hohes Gefäss packen und mit dem Mixer zerkleinern.

Ihr wisst, dass ich überhaupt nicht auf aufwendige Küchengeräte stehe. Ich habe einen Standardstabmixer. Der Gute ist so alt wie mein ältestes Kind und sicher nicht der Schnellste oder Leistungsfähigste. Aber er tut was er soll. Und man kann auch derart (alters-) schwachen Geräten helfen, einfach indem man den Ingwer schön klein schnibbelt. Und den anschliessend nicht trocken zerkleinert, sondern nach Bedarf von dem Wasser zugibt. Schön pürieren. Aufpassen- gerade bei älteren Geräten, wenn man länger pürieren muss- macht Pausen zwischendrin. Denn die Masse sollte nicht warm werden!

  • Anschliessend die Orangen/ Mandarinen oder in meinem Fall Clementinen schälen und klein schneiden.Zu der Masse in den Mixbecher geben und durchmixen.

Aufpassen! Kerne müsst Ihr vor dem Pürieren entfernen. Euer Mixer wird es Euch danken!

  • Zitronen halbieren und auspressen. Den Saft in den Mixbecher giessen.

Selbstverständlich könntet Ihr die Zitronen auch schälen und klein schneiden und mit pürieren. 

  • Kurkuma dazu geben
  • die Prise Pfeffer dazu geben
  • das restliche Wasser auffüllen
  • kurz durchmixen
  • abfüllen und kalt stellen

Wir nutzen den Saft dann direkt in dieser Form. Jeden Morgen ein Schnapsglas voll. Die Kinder finden das ganz witzig, morgens einen zu schnäpseln.

Ist Euch das noch zu bitter. Dann könnt Ihr Euch ganz einfach mit Agavendicksaft helfen. Alternativ geht natürlich auch Honig, aber der Agavendicksaft löst sich halt besser.

Das Fruchtfleisch (für die, die es nicht mögen) werdet Ihr los, wenn Ihr das Gemisch einfach durch ein Sieb filtert. Wir tun das nicht. Fruchtfleisch stört bei dem kleinen Shot nicht sonderlich. Ausserdem werden, finde ich, durch das Abfiltern zuviele Teile ausgefiltert, die man dann wegwirft.

Zur Wirkung… Wir haben gute Erfahrungen gemacht, was Ingwer und Kurkuma bei Halskratzen und Husten angeht. Ob und wie das bei Euch wirkt… findet es raus. Das ist kein Pauschal- alles- wird- gut- Rezept. Aber die Inhaltsstoffe sind ganz natürlich, es ist keine Chemie drinnen. Daher denke ich, verliert man hier nichts. Und besser als sich mit Medikamenten zuzuknallen ist es allemal. Allerdings muss ich dazu sagen, dass wir diese Shots nicht pauschal trinken. Sondern erst wenn es Anzeichen gibt. Das erste Kratzen im Hals. Rauhe Stimme. Und ähnliches.

Bitte im Kühlschrank aufbewahren.

Probierts aus. Gern könnt Ihr uns ein Feedback hinterlassen.

Bleibt gesund.

Eure Sanny♥