Hey Ihr Süssen,

zu irgendwas muss diese Quarantäne ja gut sein… also habe ich mich mal an einem Eurer Seifenrezepte versucht. Gemacht habe ich drei verschiedene Seifen, die derzeit noch austrocknen.

Heute zeige ich Euch zuerst die Honigseife. Laut der Kinder riecht diese einfach am Besten. 🙂

Die Zutaten:

  • 150g Rohseife (opak)
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Mandelöl
  • Honigduftöl
  • Seifenfarbe gelb

Und so gehts:

Verarbeiten liess sich alles wirklich super easy.

Zuerst die Roh- Seife kleinraspeln. In einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Den Honig und das Mandelöl zugeben. Ein paar Tropfen Honigduft und ein paar Spritzer Seifenfarbe. Gut umrühren und schon kann man die Seife in Förmchen füllen.

 

Ihr wisst, das war mein erster Versuch. Daher habe ich mich gegen das Seife selbst sieden entschieden. Das werde ich im Frühjahr versuchen. Für die ersten Schritte tut es, denke ich, auch die Rohseife.

Ich habe hier einfach vorhandene Silikonförmchen für Pralinen genutzt. Ich wollte zunächst herausfinden, ob Seife selbst herzustellen tatsächlich etwas für mich ist. Die Pralinenförmchen nutze ich quasi nie. Ausserdem habe ich einige verschiedene. Also habe ich mir zwei Formen ausgesucht und diese genutzt. Natürlich wird diese niemand mehr für Pralinen nutzen. 🙂

Die Seifen habe ich anschliessend kühl gestellt und sobald sie fest waren, aus der Form gelöst. Alle sind fest geworden. Aber ein bisschen “weicher” als gekaufte Seifenstückchen. Ich habe gelesen, man soll sie ein paar Tage austrocknen lassen. Das tun wir nun. Und dann wird gewaschen. .-)

Auf jeden Fall hübsch aussehen, tun sie schonmal. 🙂
Ich danke Euch, für Euren Support.

Alles Liebe

Eure Sanny♥