Ein klebriger Irrtum

Vorgestern erst habe ich den Artikel für unseren Wochenrückblick geschrieben. Ich hatte da ja etwas von Frühlingsmodus geschrieben und Sonne und von dünnen Jacken. Die Strafe folgte auf den Fuß oder heute Morgen beim Jalousien aufziehen: weißes Katastrophenpulver! Es hat tatsächlich geschneit! Das hatte ich ja mal so gar nicht mehr auf dem Plan. Ja, ich weiß schon, Mittelgebirge und März… Die dicke Jacke hängt ja auch noch in der Garderobe. Nur die Winterschuhe, die hatte ich schon in den hintersten Regionen des Schuhregals verbannt. 🙁

Aber der Tag startete auch mit einer positiven Überraschung: Seit Tagen klebt immer wieder der Fußboden vor unseren Kühlschrank. Fälschlicherweiße hatte ich ja unsere Kinderchen im Verdacht gekleckert zu haben. Wobei permanent, in so kurzer Abfolge, immer wieder dieselbe Stelle zu beklecksen… das ist schon ungewöhnlich. Es war auch ein Irrtum. Denn der Übeltäter war keins der Kindern, sondern eine Dose Ananas!

Kind 3 liebt das Zeug. Den Rest von der letzten hausgemachten Pizza durfte er (in kleinen Dosen) naschen. Ging wohl nicht schnell genug. Wie auch immer. Der klebrige Saft bahnte sich unbemerkt seinen Weg aus der Dose, durch den Kühlschrank, auf den Boden davor. Eine widerliche Überraschung.

Also beschränkt sich die Entscheidungsfreiheit für heute auf die Frage:

Küche putzen oder Schnee räumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*