Der Frohnauer Hammer

Nicht unbedingt ein Teil unserer Family on Tour- Reihe. Dennoch erwähnenswert, auch wenn die Bekanntschaft mit dem Frohnauer Hammer schon ein paar Wochen her ist. Es war mein erster Besuch in diesem Gasthaus. Anlass war die Silberhochzeit meiner Schwiegereltern.

Wie von außen schon abzusehen, bestätigt sich im Inneren der robuste Eindruck. Fachwerk. Viel Holz, auf den Böden, an den Decken. Im Gegensatz zu anderen Objekten dieser Art wirkt es aber nicht erdrückend. Rustikal eben. Ohne das abwertend zu meinen.

Was mir ja sehr gefällt: keine durchgehend gleicher Boden, sondern quasi jeder Raum irgendwie auf einer anderen Ebene. Eine Stufe da. Eine kleine Treppe hier.

Kleine Fenster, dafür viele. Kein überschüssiger Schnickschnack, vor allem (was ich sehr begrüßenswert finde) keine Blumen oder Gestecke aus Plastik.

An jenem Samstagabend war jeder Tisch besetzt. Trotzdem ging es auch für unsere (recht große) Gesellschaft zügig voran. Ein sehr ausladenes Buffet. Super lecker und auf jeden Fall für Jeden etwas dabei. Ausreichend viel.

Zwei Kellnerinnen, die  praktisch immer da waren und freundlich lächelnd dafür sorgten, das keine Trockenheitperioden entstanden.

Wie es sich bei so langen Veranstaltungen kaum vermeiden lässt, störte sich aber erfreuenlicherweise niemand an den herumrennenden Kindern.

Die Außenanlagen, Terrassen auf unterschiedlichen Ebenen, zum Teil begrünt, waren, der Jahreszeit geschuldet, unbenutzt, damit war da genügend Platz um die Kinder auch einfach mal „laufen zu lassen“.

Wer sich dafür interessiert, der sollte sich das Schaubergwerk „Frohnauer Hammer“ (auf der gegenüberliegenden Straßenseite) anschauen und anschließend mit einem Besuch in der Gaststätte „Frohnauer Hammer“ abrunden.

Rustikaler uriger Kneipencharme, gepaart mit fröhlichem, netten Personal und super leckerem Essen.

Unbedingt einen Besuch wert.

5 von 5 Sternen

♥♥♥♥♥

https://www.frohnauer-hammer.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*