„Denk doch was du willst“ – Thorsten Havener

Klappentext:

Denk doch, was du willst – Die Freiheit der Gedanken

„Der größte Manipulator ist Freundlichkeit. Thorsten Havener

Warum tun wir immer wieder Dinge, ohne es wirklich zu wollen? Ob beim Einkaufen, während der Arbeit oder in der Liebe- überall werden unsere Gedanken beeinflusst durch Sprache, Gestik und Mimik unseres Umfeld.

Anhand persönlicher Erfahrungen, anschaulicher Beispiele, verblüffender Effekte und wissenschaftlicher Experimente stellt Thorsten Havener die kleinen Tricks und Methoden vor, mit denen wir gedanklich manipuliert werden- mit überraschend großer Wirkung.

Darüber hinaus zeigt er, wie wir in Geschichten Emotionen lesen und Lügen erkennen können. Humorvoll und charmant nimmt er uns mit auf spannende Reisen durch die magische Welt der Suggestion, Beobachtung und Wahrnehmung.

Denn die alles bestimmende Frage ist: Sind unsere Gedanken frei? Vielleicht…“

Kommentar:

Mein zweites Buch von Thorsten Havaner. Mutet wesenlich wissenschaftlicher an, ist demzufolge auch schwerer zu lesen.

Nichtsdesto trotz ein spannendes Thema. Havener lässt kaum etwas aus. Von Suggestion über Trance, pacen und leaden, hin zur Wahrnehmung der Emotionen. Der Teil, der mich am Meisten interessierte. Alles in allem nichts grundlegend Neues, aber dafür auf den Punkt zusammen gefasst und mit netten Episoden verständlich dargestellt.

5 von 5 Sternen

♥♥♥♥♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*