Alt und modisch oder doch altmodisch?

Ich glaube, ich bin Letzteres. Denn zumindest habe ich heute etwas sehr altmodisches getan: ich habe uns in einer Bibliothek angemeldet. *Sacken lassen* Kind 1 und 2 sind ja echte Bücherwürmer. Mama sowieso. Na von Irgendwo müssen die Gene ja herkommen. 🙂 Das erfreuliche Erlebnis in der Stadtbibilothek Flöha: die nette Dame hat uns echt super beraten. Es gibt nämlich eine Familienkarte. Man staune. Für 40 Euro Jahresgebühr gibts es bis zu 3 Bibliotheksausweise. Für 45 Euro sogar mehr. Das ist echt geschenkt. Spitzenklasse. Bücher kann man für 4 Wochen ausleihen. Spiele und DVDs für je 2 Wochen. Verlängerungen einfach per Telefon möglich. Perfekt! Wir haben uns also für die grosse Familie entschieden. Nicht nur privat, sondern auch was die Bibliothek angeht. Vier separate Ausweisse für 45 Euro im Jahr. Natürlich gab es auch direkt Lesestoff. Ich kann an Büchern einfach nicht vorbei gehen! 🙂 Kind 1 entschied sich für: „Saphirblau“ von Kerstin Gier (“ Rubinrot“ hatte sie zum Geburtstag bekommen.) „Stark ohne Stoff- alles was Du über Drogen wissen willst“ von Trude Ausfelder (Nein, weniger aus Eigeninteresse. Die Klasse hat zu dem komplexen Thema eine Jahreshausaufgabe.) Für Kind 4 kam eine Vorlesegeschichte mit: „Prinzessin Emmy und ihre Pferde – Endlich Prinzessin“ von Vincent Andreas (Übrigens ist heute der Papa mit dem Vorlesen dran:-). Und Mama liest:“Mängelexemplar“ von Sarah Kuttner und „Tief durchatmen, die Familie kommt“ von Andera Sawatzki. Rezensionen gibts in den jeweiligen Bücherkategorien. Also bei mir im Bücherschrank und bei Kind 1 in der Leseecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*