Parkeisenbahn Dresden

Wenn man, so wie ich, Eisen- bzw. Strassenbahnbegeisterte Männer bzw. Beinahe- Männer zu Hause hat, dann bleiben solche Ziele nicht aus. Wobei ich, der Ehrlichkeit halber, zugeben muss… die Dresdner Parkeisenbahn ist einen Besuch absolut wert! Im Grünen Herzen Dresdens, direkt durch den Grossen Garten fährt seit über 60 Jahren die Dresdner Parkeisenbahn. Zu DDR firmierte sie noch unter dem Namen Pioniereisenbahn. Damals wie heute betrieben und betreut von Kindern und Jugendlichen. Mit ganz viel Liebe und Enthusiasmus. Im Gegensatz zu (mir) bekannten anderen Parkeisenbahnen handelt es sich hier um Miniatorloks, die die Waggons durch den Park ziehen Ein ganz besonderer Anblick. Die Parkeisenbahn nennt neben den E- Loks (siehe Bild) zwei Miniatur- Dampf- Loks ihr Eigen. Diese beiden (Lisa und Moritz) wären schon eher etwas für meinen Geschmackt. Allerdings fuhr keine von Beiden während unseres Besuches. Leider. Vielleicht beim nächsten Mal. 🙂 Moritz, hier im Bild, ist nämlich eine echte Augenweide. Dennoch, muss man neidlos zugeben, ist der 5,6km lange Parcours ein echter Spassfaktor für Gross und Klein. Mit rund 20km/h ging es in knapp 30 Minuten quer durch den Grossen Garten. Gestoppt wirde an den Haltepunkten Dresdner Zoo, Carolasee, Carolaschlösschen und am Palaisteich, bevor es zurück zum Hauptbahnhof ging. Alles macht einen sauberen und aufwendig, liebevoll gepflegten Eindruck. Die Kinder scheinen echt Spass an ihrem Job und sicher auch ein bisschen an der Verantwortung zu haben. Mit 15 Euro ist die Familienkarte (in unserem Fall dieses Mal 2 Erwachsene und 3 Kinder) absolut okay Was ich persönlich ein bisschen ungünstig finde… die Familienkarte gibt es ausschliesslich für die komplette Rundfahrt. Es ist nicht möglich, zwischendurch auszusteigen. Wir hatten neben der Parkeisenbahn einen Besuch im Zoo angesetzt. Günstig wäre gewesen mit der Bahn bis zum Zoo fahren zu können und dann wieder zurück. Allerdings hätte man dann keine komplette Rundfahrt buchen können, die Fahrkarten hätten für jeden Einzeln bezahlt werden müssen und der Spass wäre dann letztendlich doch deutlich teurer gekommen. Wir hatten geplant, beide Besuche zu verbinden… hätte sich angeboten, wenn man denn endlich mal einen Parkplatz für den Familienbus erbeutet hatte. Aber okay. Ein zweiter Kritikpunkt betrifft nicht die Parkeisenbahn an sich. Sondern vielmehr den Grossen Garten. Denn diese Anlage ist einfach wunderschön und es ist ein Unding das soviel Unrat und Müll herumliegt. Jeder Mülleimer gnadenlos überfüllt, das ganze Zeug liegt daneben oder einfach auf den Wiesen herum. Das ist nicht so wirklich prickelnd. Also, liebe Dresdner, nehmt doch einfach Euren Müll wieder mit nach Hause, wenn Ihr seht, das die Abfalleimer voll sind. Ist doch kein Ding. 🙂

Für die Parkeisenbahn an sich gibt es aber begeisterte 5 von 5 Sternen von uns.

♥♥♥♥♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*