Der Countdown läuft

So eine Konfirmation ist schon irgendwie eine aufwendige Sache. Ganz besonders, wenn man, so wie wir, mit 40 Gästen und im heimischen Garten arbeitet.

Die Woche war schon gut gefüllt mit Vorbereitungen. Klamottentechnisch sind wir soweit durch. Jeder versorgt. Vor allem natürlich die Konfirmatin. An was es uns allerdings fehlt, sind Schuhe. Kind 4 schwankt zwischen zwei Größen. Die 29 ist so knapp, dass sie damit nicht laufen mag. Die 30 wiederum so groß, dass sie raus schlappt. Grrr. Aber der Hammer ist Kind 2. Größe 40. Klingt gar nicht dramatisch? Irrtum. Bei den Kinderschuhen gibt es kaum die 40. (Sneaker zur Konfi sind uncool!) Und bei den Herren gibt es nicht wirklich schöne Schuhe in Grösse 40. Doppel Grrr. Mein Mann meint, dann guck bei den Frauen. Ich weiß nicht, ob Stielettos zur Krawatte ein Stilbruch sind!

Unser Haus und Hof DM hat Kind 1 dagegen reichlichst mit Make- Up und Lidschatten, Wimperntusche und Co. vorgesorgt. Ich hoffe nur, sie hat nicht vor, alles gleichzeitig zu tragen.

Neue Testprojekte haben wir allerdings auch ergattert: Körperbutter von Treacle Moon. Nagellack in zartem Flieder von P2 Volume Gloss, in kräftigem Türkis (Port- a- Loo- blue) von Manhattan Last & Shine, Eye Base von Trend it up Expert und einen Lipstick Pen, auch von Trend it up Velvet Sense.

Außerdem drei neue Teile aus der DM trend IT UP COOL BREEZE Reihe: Colored Mascara mit passendem Liquid Eyeliner und den Multi Reflection Lip Top Coat. Previews gibt es hier! Die Reviews lade ich dann nach.

Das Wochenende haben wir verbaut. Samstag lieferte mein Paps Biertische und Bänke. Da er sich zuhause ohne meine Mutter scheinbar langweilte, lud er sich spontan bei uns zum Essen ein. Süß. Es gab Zeiten, da war er für solche Aktionen zu gestresst und angespannt. In den letzten Monaten zeigt er sich hingegen faszinierend ruhig und tiefenentspannt. Ich liebe es!

Den restlichen Nachmittag verbrachte ich zusammen mit Kind 1 beim Shoppen. Im Baumarkt . 🙂  Soll ja alles schick sein zur Konfi. Leider spielt weder das Wetter, noch Mutter Natur so richtig mit. Alles wirkt noch ein bisschen trist. Also helfen wir einfach mit ein paar Farbtupfern nach. 🙂

Sonntag gings ans Eingemachte. Zeltaufbau. Ein Akt. Dank vieler fleißiger Hände stand das Gebilde nach ca.1,5 h aber doch schon. Interessanterweise kostete uns die Deko aus Girlanden und Lichterketten dann fast den ganzen Nachmittag.

Die Location steht. Essen ist geordert. Klamotten + Make Up sind bereit.

Kann los gehen. Oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*