Tag 4

Es ist Sonntag und eigentlich sollte man sich ja einen ruhigen Tag machen.  Aber das ist doch langweilig.
Ich sitze an meinem Schreibtisch und mache meine Musik laut und auf einmal knallt es und mein Regal fliegt von der Wand und knallt auf meinen Kopf und mein Laptop. Der hat danach eine Wunderschöne Spider-app. Der Drucker ist hin. Meine Tochter steht neben mir und fragt mich: Wie kann das denn mit dem Laptop passieren? Der ist doch gar nicht so alt!
2 Stunden zu früh kommen meine Mieter vorbei um zu jammern, dass sie die Miete nicht bezahlen können. Sie leben zu 5t in meinem alten haus und geben ihr geld lieber für Urlaub und Schickimicki- Sachen aus. Sie wollten mit mir die Miete runterhandeln. Irgendwie bin ich im falschen Film. Seit wann handelt man denn die Miete runter?
Kurz vor sieben Uhr abends, klingelt es Sturm vor meiner Tür. Eine ältere Blondine mit Boxerhündin kreischt mich an, dass ich meine Katzen verhungern lassen würde. Sie würden jeden Tag bei ihr vor der Tür stehen und das Feuchtfutter wegfuttern. Meine Katzen bekommen jeden Tag Trockenfutter, weil sie Feuchtfutter nicht vertragen. Die Dame hat 2 Hauskatzen und lockt gerne mit Feuchtfutter die Katzen den Nachbarn an. So hat sie einen Grund die Nachbarn zu besuchen oder anzumotzen. Ich war so perplex, als sie mich anmotze, dass sie sich an mir vorbeidrängen konnte. Sie wollte in meinen Garten um zu schauen, ob ich wirklich meine Katzen füttern würde. Das war eine Frechheit hoch 10.
Die Dame ist eine entfernte Verwandte meines Mannes und hat einen Grund gesucht um im Haus zu schnüffeln. NSA vom feinsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*